Der Neue Tielke
Rezensionen
Errata
Addenda
Vita J. Tielke
Die Instrumente
Zupfinstrumente
Streichinstrumente
Streichbögen
Dekor
Fleischer, Goldt, Kopp
Nachahmungen
Immer noch gesucht
Kontakt
english version

Die Instrumente Joachim Tielkes

Kein anderer Instrumentenmacher hat eine so breite Palette an Instrumentenarten hinterlassen wie Joachim Tielke. Erhalten sind: unterschiedliche Arten von Lauten sowie Gitarren, Hamburger Cithrinchen, Pochetten, Violinen, Violoncelli, Viole d'amore ohne Resonanzsaiten, Viole da gamba und Barytons.

Gemeinsam ist Tielkes Instrumenten die hohe handwerkliche Qualität, auch wenn diese einer gewisser Variation in den Marketerien und deren Gravuren unterliegt. Hierin spiegeln sich offensichtlich die unterschiedlichen Handwerker wider, sicherlich aber auch die Ansprüche (und Zahlungswilligkeit) der Auftraggeber. Dies gilt auch für die Verwendung von Elfenbein bei den Köpfen einiger Viole da gamba.

Ein Anliegen der Neuausgabe ist der Nachweis der unterschiedlichen künstlerischen Vorlagen für den Dekor der Instrumente sein. Die ausführenden Handwerker können dagegen nicht namhaft gemacht werden. Immerhin aber sind Beziehungen zu anderen Werkstätten erkennbar, auch wenn die Art der Verbindung nur schwer aufzuklären ist.

Im Zentrum unserer Publikation steht das Beschreibende Verzeichnis der 169 nachgewiesenen Arbeiten. Zur leichteren Identifikation jedes der Instrumente bzw. Fragmente haben wir das Tielke-Werkverzeichnis erstellt; jedes Stück hat darin seine TieWV-Nummer (daneben wird -- wo zutreffend -- zusätzlich die von Günther Hellwig 1980 vergebene Nummer genannt, die GH-Nummer). Das Werkverzeichnis ist choronologisch, unabhängig vom Instrumententyp, geordnet. - Weitere, erst nach Erscheinen unseres Buches aufgetauchte Instrumente sind hier auf dieser Website auf der Seite "Addenda" zu finden.
   


 Stand Juli 2013  ·   © Impressum